Neue Rezepte

Der YouTube-Guide für Feinschmecker, damit dir das Wasser im Mund zusammenläuft

Der YouTube-Guide für Feinschmecker, damit dir das Wasser im Mund zusammenläuft


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Hier haben wir einige der köstlichsten YouTube-Kanäle für Feinschmecker zusammengestellt und sie in drei Gruppen unterteilt, basierend auf der Art der Menschen dahinter: Hausmannskost, trendige und Undergroundköche und Starköche.

Hausmannskost:

Die Küchenchefs Sorted Food Jamie Spafford und Ben Ebbrell

Für den durchschnittlichen Hausmann wäre es ratsam, Ihren Hausköchenkollegen zu folgen, die es etwas besser machen als Sie. Und Sie werden kaum bessere Lernstunden finden als die von Food Wishes-Koch John. Unterhaltsam, informativ und immer ansprechend bringen Food Wishes und Sorted Food einfache Klarheit in die Kochkunst. Wenn Sie ein Raucher- und Outdoor-Typ sind, werden die Grubenmeister von BarbecueWeb Sie ebenfalls freundlich bedienen. Diese Kanäle – vom Hausmann für den Hausmann – sind zwar kein Hexenwerk, aber visuelles Feuerwerk (das in Food-Pornos endet) ist immer zu sehen.

1. Essenswünsche
2. Sortiertes Essen
3. Geschmackssache
4. Hilah Kochen
5. BarbecueWeb

Trendy/Underground:

Munchies-Chef Michael Katz

Knabbereien sollten viel beliebter sein, als es tatsächlich ist. Vices Antwort auf „verschlafene TV-Food-Shows“ zeigt aufstrebende Köche wie David Chang und Erik Anderson und ihre Lieblingsbisse, wenn sie keine Küchenchefs anziehen. Manchmal betrinken sie sich vor der Kamera und es kommt zu einem Aufstand. Aber nichts ist vergleichbar mit der bizarren Kuriosität von Cooking with Dog. Der Star ist der Hundewirt Francis, der Rezepte auf Englisch erzählt, während ein namenloser japanischer Koch an seiner Seite kocht. Das Konzept ist geradezu verrückt, aber irgendwie funktioniert es – ähnlich wie Olivenöl und Schokoladeneis.

1. Kochen mit Hund
2. Knabbereien
3. Brüder Grün isst
4. Dulce Delight
5. Wie man das kocht

Starköche:

Gennaro Contaldo

Der Großvater der Starköche, Jamie Oliver, besitzt dieses Genre immer noch. Aber sein Mentor Gennaro Contaldo aus dem wirklichen Leben ist eine ebenso überzeugende Figur. Er ist hinreißend leidenschaftlich, spricht nur in hohen Dezibel und hat sogar ein eigenes Schlagwort entwickelt: „Warum koche ich so gut?“ An anderer Stelle hat Laura Vitales strahlende Lebendigkeit und ihr bodenständiger Kochstil Millionen von Seelen verzaubert – und mit den Gütern, die ihr Lächeln untermauern, können wir sehen, warum.

1. Jamie Oliver
2. Laura Vitale
3. Gennaro Contaldo
4. Mario Batali
5. Einfach Ming

Sehen Sie sich den Originalbeitrag The YouTube Foodie Guide To Make Your Mouth Water an der Spoon University an.

Weitere gute Sachen von der Spoon University findest du hier:

  • 12 Möglichkeiten, Keksbutter zu essen
  • Ultimative Chipotle-Menü-Hacks
  • Copycat Chick-Fil-A-Sandwich-Rezept
  • Die Wissenschaft hinter Heißhungerattacken
  • Wie man sein eigenes Mandelmehl herstellt

Windmill Village Bakery Glasierter Donut-Nachahmer-Rezept

In der kleinen, blinkenden Stadt Ravalli, Montana, befindet sich eine Bäckerei, die als Windmill Village Bakery bekannt ist. Sie liegt direkt am Highway 93. Diese befindet sich im Besitz von Nancy und David Martin und befindet sich in lokalem Besitz Bäckerei stellt eine Vielzahl von köstlichen Leckereien her, von klebrigen Brötchen über Brownies bis hin zu Kuchen. Aber das, wofür Sie die Windmill Village Bakery wirklich besuchen, sind ihre erstaunlichen, hausgemachten glasierten Donuts.

Pin It

Diese Donuts sind keine gewöhnlichen glasierten Donuts. Anstatt sie alle morgens zuzubereiten, machen die Besitzer diese Donuts den ganzen Tag über während der Ladenöffnungszeiten, um sicherzustellen, dass ihre Kunden einen frischen, köstlichen Donut erhalten. Die Textur ist einfach göttlich: kissenartig und weich, aber dank der Kartoffeln im Teig dicht und beruhigend, was diesen glasierten Donut technisch zu einer Spudnut macht.

Pin It

Die Glasur ist natürlich hausgemacht, und wenn Sie die Gelegenheit haben, zu sehen, wie die Donuts in der Bäckerei zubereitet werden, werden Sie sehen, wie Nancy selbst riesige Donuts in eine große Schüssel ihrer perfekten Glasur taucht, nur um sie abseihen und sitzen zu lassen ein paar Augenblicke vor dem Servieren an hungrige Kunden. Wenn Sie denken, dass Sie schon einmal einen fantastischen glasierten Donut gegessen haben, werden Sie noch einmal darüber nachdenken, nachdem Sie sich in diese lebensverändernden, legendären glasierten Donuts versenkt haben.

Pin It

Nach dem Testen und erneuten Testen ist dieses Nachahmerrezept dem echten Geschäft am nächsten. Die Kartoffeln und das heiße Kartoffelwasser sind die Hauptzutaten, und rostrote Kartoffeln werden bevorzugt. Dieses glasierte Donut-Rezept kann in fünf einfache Schritte unterteilt werden:

  1. Kartoffeln kochen: Kartoffeln schälen und kochen, 1/2 Tasse Kochflüssigkeit aufheben (Sie benötigen eine Temperatur von 110-115 Grad F) und die Kartoffeln zerdrücken. Die Hefe in der reservierten Kartoffelflüssigkeit auflösen und beiseite stellen.
  2. Mach den Teig: Kombinieren Sie Ihre Zutaten in einem Standmixer, einschließlich Ihrer aufgelösten Hefe/Wasser, Kartoffelpüree, Milch, Öl, Zucker, Eier, Salz und Mehl.
  3. Den Teig gehen lassen: Zuerst eine Stunde lang oder bis sich der Teig verdoppelt hat, dann durchschlagen und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Schneiden und braten: Schneiden Sie die Donuts und braten Sie sie in heißem Gemüse- oder Rapsöl, drei oder vier gleichzeitig.
  5. Glasieren und essen: glasieren Sie jeden Donut von Hand, lassen Sie ihn auf einem Kühlregal auf einem Backblech abseihen und genießen Sie es heiß!

Pin It

Nach Dutzenden von Direktnachrichten in den sozialen Medien und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in unseren Instagram Stories (siehe das Highlight “DONUTS”) sind dies die am häufigsten gestellten Fragen, die wir in den letzten Wochen seit dieser Veröffentlichung gesehen haben Rezept:

Mein Teig scheint sehr weich zu sein. Soll ich mehr Mehl hinzufügen?

  • Dieser Teig sollte sehr weich sein. Es sollte fest genug sein, dass Sie es noch handhaben können, einschließlich Rollen, Formen und Schneiden, aber es ist immer noch sehr weich und erfordert möglicherweise ein leichtes Bemehlen, damit es nicht an Ihrer Arbeitsfläche oder Ihrem Nudelholz kleben bleibt. Sie können Ihren Donut-Ausstecher auch bemehlen, bevor Sie jeden Donut schneiden.

Wie viele Donuts ergibt dieses Rezept?

  • Dieser Donut macht 10-12 sehr große Donuts, ähnlich den Donuts, die in der Windmill Village Bakery serviert werden (siehe die ersten beiden Bilder in diesem Beitrag für tatsächliche Donuts aus der Bäckerei), oder für Donuts in traditionellerer Größe ergibt das Rezept 20-24 Donuts.

Kann ich den Teig am Vorabend zubereiten und am nächsten Morgen gehen lassen?

  • Wir haben dies nicht persönlich getestet, aber unser Feedback von Lesern, die experimentiert haben, hat gezeigt, dass es funktioniert. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Teig Zeit hat, sich zu verdoppeln, und dass Sie ihn nach dem Ausschlagen weitere 20 Minuten gehen lassen.

Ist die Öltemperatur wirklich so wichtig? Ich habe kein Thermometer.

  • Die Öltemperatur ist bei diesem Rezept extrem wichtig. Zu heißes Öl kocht die Außenseite Ihres Donuts zu schnell und hinterlässt ein rohes, ungekochtes Inneres, und Öl, das nicht heiß genug ist, trocknet Ihren Donut aus und hinterlässt ein schlechtes Endprodukt. Investieren Sie in ein Süßigkeiten- oder Frittierthermometer oder leihen Sie sich eines von einem Freund für dieses Rezept!

Ich habe keinen 3 1/2-Zoll-Donut-Schneider - was kann ich stattdessen verwenden?

  • Extrapunkte für Kreativität hier! Sie können mit einem Pizzaschneider schneiden (obwohl die Form nicht so knusprig ist), eine Schüssel oder Tasse mit schmalem Rand und alles kleine und runde verwenden, um das Loch für den Donut auszuschneiden.

Kann ich der Glasur andere Toppings hinzufügen?

  • Bestimmt. Wir glauben, dass diese Donuts so wie sie sind am besten sind, mit der einfachen Zucker- und Vanilleglasur, aber wir haben gesehen, dass viele Leser sie mit verschiedenen aromatisierten Glasuren, Zuckerguss und Belägen mit Erfolg zubereitet haben.

Pin It

Windmill Village Bakery Glasierter Donut-Nachahmer-Rezept

In der kleinen, blinkenden Stadt Ravalli, Montana, befindet sich eine Bäckerei, die als Windmill Village Bakery bekannt ist. Sie liegt direkt am Highway 93. Diese befindet sich im Besitz von Nancy und David Martin und befindet sich in lokalem Besitz Bäckerei stellt eine Vielzahl von köstlichen Leckereien her, von klebrigen Brötchen über Brownies bis hin zu Kuchen. Aber das, wofür Sie die Windmill Village Bakery wirklich besuchen, sind ihre erstaunlichen, hausgemachten glasierten Donuts.

Pin It

Diese Donuts sind keine gewöhnlichen glasierten Donuts. Anstatt sie alle morgens zuzubereiten, machen die Besitzer diese Donuts den ganzen Tag über während der Ladenöffnungszeiten, um sicherzustellen, dass ihre Kunden einen frischen, köstlichen Donut erhalten. Die Textur ist einfach göttlich: kissenartig und weich, aber dank der Kartoffeln im Teig dicht und beruhigend, was diesen glasierten Donut technisch zu einer Spudnut macht.

Pin It

Die Glasur ist natürlich hausgemacht, und wenn Sie die Gelegenheit haben, zu sehen, wie die Donuts in der Bäckerei zubereitet werden, werden Sie sehen, wie Nancy selbst riesige Donuts in eine große Schüssel ihrer perfekten Glasur taucht, nur um sie abseihen und sitzen zu lassen ein paar Augenblicke vor dem Servieren an hungrige Kunden. Wenn Sie denken, dass Sie schon einmal einen fantastischen glasierten Donut gegessen haben, werden Sie noch einmal darüber nachdenken, nachdem Sie Ihre Zähne in diese lebensverändernden, legendären glasierten Donuts versenkt haben.

Pin It

Nach dem Testen und erneuten Testen ist dieses Nachahmerrezept dem echten Geschäft am nächsten. Die Kartoffeln und das heiße Kartoffelwasser sind die Hauptzutaten, und rostrote Kartoffeln werden bevorzugt. Dieses glasierte Donut-Rezept kann in fünf einfache Schritte unterteilt werden:

  1. Kartoffeln kochen: Kartoffeln schälen und kochen, 1/2 Tasse Kochflüssigkeit aufheben (Sie benötigen eine Temperatur von 110-115 Grad F) und die Kartoffeln zerdrücken. Die Hefe in der reservierten Kartoffelflüssigkeit auflösen und beiseite stellen.
  2. Mach den Teig: Kombinieren Sie Ihre Zutaten in einem Standmixer, einschließlich Ihrer aufgelösten Hefe/Wasser, Kartoffelpüree, Milch, Öl, Zucker, Eier, Salz und Mehl.
  3. Den Teig gehen lassen: Zuerst eine Stunde lang oder bis sich der Teig verdoppelt hat, dann durchschlagen und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Schneiden und braten: Schneiden Sie die Donuts und braten Sie sie in heißem Gemüse- oder Rapsöl, drei oder vier gleichzeitig.
  5. Glasieren und essen: glasieren Sie jeden Donut von Hand, lassen Sie ihn auf einem Kühlregal auf einem Backblech abseihen und genießen Sie es heiß!

Pin It

Nach Dutzenden von Direktnachrichten in sozialen Medien und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in unseren Instagram Stories (siehe das Highlight “DONUTS”) sind dies die am häufigsten gestellten Fragen, die wir in den letzten Wochen seit der Veröffentlichung dieser Nachricht gesehen haben Rezept:

Mein Teig scheint sehr weich zu sein. Soll ich mehr Mehl hinzufügen?

  • Dieser Teig sollte sehr weich sein. Es sollte fest genug sein, dass du es noch handhaben kannst, einschließlich Rollen, Formen und Schneiden, aber es wird immer noch sehr weich sein und möglicherweise leicht mit Mehl bestäubt werden, damit es nicht an deiner Arbeitsfläche oder deinem Nudelholz klebt. Sie können Ihren Donut-Ausstecher auch bemehlen, bevor Sie jeden Donut schneiden.

Wie viele Donuts ergibt dieses Rezept?

  • Dieser Donut macht 10-12 sehr große Donuts, ähnlich den Donuts, die in der Windmill Village Bakery serviert werden (siehe die ersten beiden Bilder in diesem Beitrag für tatsächliche Donuts aus der Bäckerei), oder für Donuts in traditionellerer Größe ergibt das Rezept 20-24 Donuts.

Kann ich den Teig am Vorabend zubereiten und am nächsten Morgen gehen lassen?

  • Wir haben dies nicht persönlich getestet, aber unser Feedback von Lesern, die experimentiert haben, hat gezeigt, dass es funktioniert. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Teig Zeit hat, sich zu verdoppeln, und dass Sie ihn nach dem Ausschlagen weitere 20 Minuten gehen lassen.

Ist die Öltemperatur wirklich so wichtig? Ich habe kein Thermometer.

  • Die Öltemperatur ist bei diesem Rezept extrem wichtig. Zu heißes Öl kocht die Außenseite Ihres Donuts zu schnell und hinterlässt ein rohes, ungekochtes Inneres, und Öl, das nicht heiß genug ist, trocknet Ihren Donut aus und hinterlässt ein schlechtes Endprodukt. Investieren Sie in ein Süßigkeiten- oder Frittierthermometer oder leihen Sie sich eines von einem Freund für dieses Rezept!

Ich habe keinen 3 1/2-Zoll-Donut-Schneider - was kann ich stattdessen verwenden?

  • Extrapunkte für Kreativität hier! Sie können mit einem Pizzaschneider schneiden (obwohl die Form nicht so knusprig ist), eine Schüssel oder Tasse mit einem schmalen Rand und alles kleine und runde verwenden, um das Loch für den Donut auszuschneiden.

Kann ich der Glasur andere Toppings hinzufügen?

  • Bestimmt. Wir glauben, dass diese Donuts so wie sie sind am besten sind, mit der einfachen Zucker- und Vanilleglasur, aber wir haben gesehen, dass viele Leser sie mit verschiedenen aromatisierten Glasuren, Zuckerguss und Belägen mit Erfolg zubereitet haben.

Pin It

Windmill Village Bakery Glasierter Donut-Nachahmer-Rezept

In der kleinen, blinkenden Stadt Ravalli, Montana, befindet sich eine Bäckerei, die als Windmill Village Bakery bekannt ist und sich direkt an der Seite des Highway 93 befindet. Im Besitz von Nancy und David Martin, befindet sich diese Bäckerei in lokalem Besitz Bäckerei stellt eine Vielzahl von köstlichen Leckereien her, von klebrigen Brötchen über Brownies bis hin zu Kuchen. Aber das, wofür Sie die Windmill Village Bakery wirklich besuchen, sind ihre erstaunlichen, hausgemachten glasierten Donuts.

Pin It

Diese Donuts sind keine gewöhnlichen glasierten Donuts. Anstatt sie alle morgens zuzubereiten, machen die Besitzer diese Donuts den ganzen Tag über während der Ladenöffnungszeiten, um sicherzustellen, dass ihre Kunden einen frischen, köstlichen Donut erhalten. Die Textur ist einfach göttlich: kissenartig und weich, aber dank der Kartoffeln im Teig dicht und beruhigend, was diesen glasierten Donut technisch zu einer Spudnut macht.

Pin It

Die Glasur ist natürlich hausgemacht, und wenn Sie die Gelegenheit haben, zu sehen, wie die Donuts in der Bäckerei zubereitet werden, werden Sie sehen, wie Nancy selbst riesige Donuts in eine große Schüssel ihrer perfekten Glasur taucht, nur um sie abseihen und sitzen zu lassen ein paar Augenblicke vor dem Servieren an hungrige Kunden. Wenn Sie denken, dass Sie schon einmal einen fantastischen glasierten Donut gegessen haben, werden Sie noch einmal darüber nachdenken, nachdem Sie sich in diese lebensverändernden, legendären glasierten Donuts versenkt haben.

Pin It

Nach dem Testen und erneuten Testen ist dieses Nachahmerrezept dem echten Geschäft am nächsten. Die Kartoffeln und das heiße Kartoffelwasser sind die Hauptzutaten, und rostrote Kartoffeln werden bevorzugt. Dieses glasierte Donut-Rezept kann in fünf einfache Schritte unterteilt werden:

  1. Kartoffeln kochen: Kartoffeln schälen und kochen, 1/2 Tasse Kochflüssigkeit aufheben (Sie benötigen eine Temperatur von 110-115 Grad F) und die Kartoffeln zerdrücken. Die Hefe in der reservierten Kartoffelflüssigkeit auflösen und beiseite stellen.
  2. Mach den Teig: Kombinieren Sie Ihre Zutaten in einem Standmixer, einschließlich Ihrer aufgelösten Hefe/Wasser, Kartoffelpüree, Milch, Öl, Zucker, Eier, Salz und Mehl.
  3. Den Teig gehen lassen: Zuerst eine Stunde lang oder bis sich der Teig verdoppelt hat, dann durchschlagen und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Schneiden und braten: Schneiden Sie die Donuts und braten Sie sie in heißem Gemüse- oder Rapsöl, drei oder vier gleichzeitig.
  5. Glasieren und essen: glasieren Sie jeden Donut von Hand, lassen Sie ihn auf einem Kühlregal auf einem Backblech abseihen und genießen Sie es heiß!

Pin It

Nach Dutzenden von Direktnachrichten in den sozialen Medien und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in unseren Instagram Stories (siehe das Highlight “DONUTS”) sind dies die am häufigsten gestellten Fragen, die wir in den letzten Wochen seit dieser Veröffentlichung gesehen haben Rezept:

Mein Teig scheint sehr weich zu sein. Soll ich mehr Mehl hinzufügen?

  • Dieser Teig sollte sehr weich sein. Es sollte fest genug sein, dass Sie es noch handhaben können, einschließlich Rollen, Formen und Schneiden, aber es ist immer noch sehr weich und erfordert möglicherweise ein leichtes Bemehlen, damit es nicht an Ihrer Arbeitsfläche oder Ihrem Nudelholz kleben bleibt. Sie können Ihren Donut-Ausstecher auch bemehlen, bevor Sie jeden Donut schneiden.

Wie viele Donuts ergibt dieses Rezept?

  • Dieser Donut macht 10-12 sehr große Donuts, ähnlich den Donuts, die in der Windmill Village Bakery serviert werden (siehe die ersten beiden Bilder in diesem Beitrag für tatsächliche Donuts aus der Bäckerei), oder für Donuts in traditionellerer Größe ergibt das Rezept 20-24 Donuts.

Kann ich den Teig am Vorabend zubereiten und am nächsten Morgen gehen lassen?

  • Wir haben dies nicht persönlich getestet, aber unser Feedback von Lesern, die experimentiert haben, hat gezeigt, dass es funktioniert. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Teig Zeit hat, sich zu verdoppeln, und dass Sie ihn nach dem Ausschlagen weitere 20 Minuten gehen lassen.

Ist die Öltemperatur wirklich so wichtig? Ich habe kein Thermometer.

  • Die Öltemperatur ist bei diesem Rezept extrem wichtig. Zu heißes Öl kocht die Außenseite Ihres Donuts zu schnell und hinterlässt ein rohes, ungekochtes Inneres, und Öl, das nicht heiß genug ist, trocknet Ihren Donut aus und hinterlässt ein schlechtes Endprodukt. Investieren Sie in ein Süßigkeiten- oder Frittierthermometer oder leihen Sie sich eines von einem Freund für dieses Rezept!

Ich habe keinen 3 1/2-Zoll-Donut-Schneider - was kann ich stattdessen verwenden?

  • Extrapunkte für Kreativität hier! Sie können mit einem Pizzaschneider schneiden (obwohl die Form nicht so knusprig ist), eine Schüssel oder Tasse mit schmalem Rand und alles kleine und runde verwenden, um das Loch für den Donut auszuschneiden.

Kann ich der Glasur andere Toppings hinzufügen?

  • Bestimmt. Wir glauben, dass diese Donuts so wie sie sind am besten sind, mit der einfachen Zucker- und Vanilleglasur, aber wir haben gesehen, dass viele Leser sie mit verschiedenen aromatisierten Glasuren, Zuckerguss und Belägen mit Erfolg zubereitet haben.

Pin It

Windmill Village Bakery Glasierter Donut-Nachahmer-Rezept

In der kleinen, blinkenden Stadt Ravalli, Montana, befindet sich eine Bäckerei, die als Windmill Village Bakery bekannt ist. Sie liegt direkt am Highway 93. Diese befindet sich im Besitz von Nancy und David Martin und befindet sich in lokalem Besitz Bäckerei stellt eine Vielzahl von köstlichen Leckereien her, von klebrigen Brötchen über Brownies bis hin zu Kuchen. Aber das, wofür Sie die Windmill Village Bakery wirklich besuchen, sind ihre erstaunlichen, hausgemachten glasierten Donuts.

Pin It

Diese Donuts sind keine gewöhnlichen glasierten Donuts. Anstatt sie alle morgens zuzubereiten, machen die Besitzer diese Donuts den ganzen Tag über während der Ladenöffnungszeiten, um sicherzustellen, dass ihre Kunden einen frischen, köstlichen Donut erhalten. Die Textur ist einfach göttlich: kissenartig und weich, aber dank der Kartoffeln im Teig dicht und beruhigend, was diesen glasierten Donut technisch zu einer Spudnut macht.

Pin It

Die Glasur ist natürlich hausgemacht, und wenn Sie die Gelegenheit haben, zu sehen, wie die Donuts in der Bäckerei zubereitet werden, werden Sie sehen, wie Nancy selbst riesige Donuts in eine große Schüssel ihrer perfekten Glasur taucht, nur um sie abseihen und sitzen zu lassen ein paar Augenblicke vor dem Servieren an hungrige Kunden. Wenn Sie denken, dass Sie schon einmal einen fantastischen glasierten Donut gegessen haben, werden Sie noch einmal darüber nachdenken, nachdem Sie sich in diese lebensverändernden, legendären glasierten Donuts versenkt haben.

Pin It

Nach dem Testen und erneuten Testen ist dieses Nachahmerrezept dem echten Geschäft am nächsten. Die Kartoffeln und das heiße Kartoffelwasser sind die Hauptzutaten, und rostrote Kartoffeln werden bevorzugt. Dieses glasierte Donut-Rezept kann in fünf einfache Schritte unterteilt werden:

  1. Kartoffeln kochen: Kartoffeln schälen und kochen, 1/2 Tasse Kochflüssigkeit aufheben (Sie benötigen eine Temperatur von 110-115 Grad F) und die Kartoffeln pürieren. Die Hefe in der reservierten Kartoffelflüssigkeit auflösen und beiseite stellen.
  2. Mach den Teig: Kombinieren Sie Ihre Zutaten in einem Standmixer, einschließlich Ihrer aufgelösten Hefe/Wasser, Kartoffelpüree, Milch, Öl, Zucker, Eier, Salz und Mehl.
  3. Den Teig gehen lassen: Zuerst eine Stunde lang oder bis sich der Teig verdoppelt hat, dann durchschlagen und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Schneiden und braten: Schneiden Sie die Donuts und braten Sie sie in heißem Gemüse- oder Rapsöl, drei oder vier gleichzeitig.
  5. Glasieren und essen: glasieren Sie jeden Donut von Hand, lassen Sie ihn auf einem Kühlregal auf einem Backblech abseihen und genießen Sie es heiß!

Pin It

Nach Dutzenden von Direktnachrichten in den sozialen Medien und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in unseren Instagram Stories (siehe das Highlight “DONUTS”) sind dies die am häufigsten gestellten Fragen, die wir in den letzten Wochen seit dieser Veröffentlichung gesehen haben Rezept:

Mein Teig scheint sehr weich zu sein. Soll ich mehr Mehl hinzufügen?

  • Dieser Teig sollte sehr weich sein. Es sollte fest genug sein, dass Sie es noch handhaben können, einschließlich Rollen, Formen und Schneiden, aber es ist immer noch sehr weich und erfordert möglicherweise ein leichtes Bemehlen, damit es nicht an Ihrer Arbeitsfläche oder Ihrem Nudelholz kleben bleibt. Sie können Ihren Donut-Ausstecher auch bemehlen, bevor Sie jeden Donut schneiden.

Wie viele Donuts ergibt dieses Rezept?

  • Dieser Donut macht 10-12 sehr große Donuts, ähnlich den Donuts, die in der Windmill Village Bakery serviert werden (siehe die ersten beiden Bilder in diesem Beitrag für tatsächliche Donuts aus der Bäckerei), oder für Donuts in traditionellerer Größe ergibt das Rezept 20-24 Donuts.

Kann ich den Teig am Vorabend zubereiten und am nächsten Morgen gehen lassen?

  • Wir haben dies nicht persönlich getestet, aber unser Feedback von Lesern, die experimentiert haben, hat gezeigt, dass es funktioniert. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Teig Zeit hat, sich zu verdoppeln, und dass Sie ihn nach dem Ausschlagen weitere 20 Minuten gehen lassen.

Ist die Öltemperatur wirklich so wichtig? Ich habe kein Thermometer.

  • Die Öltemperatur ist bei diesem Rezept extrem wichtig. Zu heißes Öl kocht die Außenseite Ihres Donuts zu schnell und hinterlässt ein rohes, ungekochtes Inneres, und Öl, das nicht heiß genug ist, trocknet Ihren Donut aus und hinterlässt ein schlechtes Endprodukt. Investieren Sie in ein Süßigkeiten- oder Frittierthermometer oder leihen Sie sich eines von einem Freund für dieses Rezept!

Ich habe keinen 3 1/2-Zoll-Donut-Schneider - was kann ich stattdessen verwenden?

  • Extrapunkte für Kreativität hier! Sie können mit einem Pizzaschneider schneiden (obwohl die Form nicht so knusprig ist), eine Schüssel oder Tasse mit schmalem Rand und alles kleine und runde verwenden, um das Loch für den Donut auszuschneiden.

Kann ich der Glasur andere Toppings hinzufügen?

  • Bestimmt. Wir glauben, dass diese Donuts so wie sie sind am besten sind, mit der einfachen Zucker- und Vanilleglasur, aber wir haben gesehen, dass viele Leser sie mit verschiedenen aromatisierten Glasuren, Zuckerguss und Belägen mit Erfolg zubereitet haben.

Pin It

Windmill Village Bakery Glasierter Donut-Nachahmer-Rezept

In der kleinen, blinkenden Stadt Ravalli, Montana, befindet sich eine Bäckerei, die als Windmill Village Bakery bekannt ist und sich direkt an der Seite des Highway 93 befindet. Im Besitz von Nancy und David Martin, befindet sich diese Bäckerei in lokalem Besitz Bäckerei stellt eine Vielzahl von köstlichen Leckereien her, von klebrigen Brötchen über Brownies bis hin zu Kuchen. Aber das, wofür Sie die Windmill Village Bakery wirklich besuchen, sind ihre erstaunlichen, hausgemachten glasierten Donuts.

Pin It

Diese Donuts sind keine gewöhnlichen glasierten Donuts. Anstatt sie alle morgens zuzubereiten, machen die Besitzer diese Donuts den ganzen Tag über während der Ladenöffnungszeiten, um sicherzustellen, dass ihre Kunden einen frischen, köstlichen Donut erhalten. Die Textur ist einfach göttlich: kissenartig und weich, aber dank der Kartoffeln im Teig dicht und beruhigend, was diesen glasierten Donut technisch zu einer Spudnut macht.

Pin It

Die Glasur ist natürlich hausgemacht, und wenn Sie die Möglichkeit haben, die Donuts in der Bäckerei zuzubereiten, werden Sie sehen, wie Nancy selbst riesige Donuts in eine große Schüssel mit ihrer perfekten Glasur taucht, nur um sie abseihen und sitzen zu lassen ein paar Augenblicke vor dem Servieren an hungrige Kunden. Wenn Sie denken, dass Sie schon einmal einen fantastischen glasierten Donut gegessen haben, werden Sie noch einmal darüber nachdenken, nachdem Sie Ihre Zähne in diese lebensverändernden, legendären glasierten Donuts versenkt haben.

Pin It

Nach dem Testen und erneuten Testen ist dieses Nachahmerrezept dem echten Geschäft am nächsten. Die Kartoffeln und das heiße Kartoffelwasser sind die Hauptzutaten, und rostrote Kartoffeln werden bevorzugt. Dieses glasierte Donut-Rezept kann in fünf einfache Schritte unterteilt werden:

  1. Kartoffeln kochen: Kartoffeln schälen und kochen, 1/2 Tasse Kochflüssigkeit aufheben (Sie benötigen eine Temperatur von 110-115 Grad F) und die Kartoffeln pürieren. Die Hefe in der reservierten Kartoffelflüssigkeit auflösen und beiseite stellen.
  2. Mach den Teig: Kombinieren Sie Ihre Zutaten in einem Standmixer, einschließlich Ihrer aufgelösten Hefe/Wasser, Kartoffelpüree, Milch, Öl, Zucker, Eier, Salz und Mehl.
  3. Den Teig gehen lassen: Zuerst eine Stunde lang oder bis sich der Teig verdoppelt hat, dann durchschlagen und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Schneiden und braten: Schneiden Sie die Donuts und braten Sie sie in heißem Gemüse- oder Rapsöl, drei oder vier gleichzeitig.
  5. Glasieren und essen: glasieren Sie jeden Donut von Hand, lassen Sie ihn auf einem Kühlregal auf einem Backblech abseihen und genießen Sie es heiß!

Pin It

Nach Dutzenden von Direktnachrichten in sozialen Medien und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in unseren Instagram Stories (siehe das Highlight “DONUTS”) sind dies die am häufigsten gestellten Fragen, die wir in den letzten Wochen seit der Veröffentlichung dieser Nachricht gesehen haben Rezept:

Mein Teig scheint sehr weich zu sein. Soll ich mehr Mehl hinzufügen?

  • Dieser Teig sollte sehr weich sein. Es sollte fest genug sein, dass Sie es noch handhaben können, einschließlich Rollen, Formen und Schneiden, aber es ist immer noch sehr weich und erfordert möglicherweise ein leichtes Bemehlen, damit es nicht an Ihrer Arbeitsfläche oder Ihrem Nudelholz kleben bleibt. Sie können Ihren Donut-Ausstecher auch bemehlen, bevor Sie jeden Donut schneiden.

Wie viele Donuts ergibt dieses Rezept?

  • Dieser Donut macht 10-12 sehr große Donuts, ähnlich den Donuts, die in der Windmill Village Bakery serviert werden (siehe die ersten beiden Bilder in diesem Beitrag für tatsächliche Donuts aus der Bäckerei), oder für Donuts in traditionellerer Größe ergibt das Rezept 20-24 Donuts.

Kann ich den Teig am Vorabend zubereiten und am nächsten Morgen gehen lassen?

  • Wir haben dies nicht persönlich getestet, aber unser Feedback von Lesern, die experimentiert haben, hat gezeigt, dass es funktioniert. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Teig Zeit hat, sich zu verdoppeln, und dass Sie ihn nach dem Ausschlagen weitere 20 Minuten gehen lassen.

Ist die Öltemperatur wirklich so wichtig? Ich habe kein Thermometer.

  • Die Öltemperatur ist bei diesem Rezept extrem wichtig. Zu heißes Öl kocht die Außenseite Ihres Donuts zu schnell und hinterlässt ein rohes, ungekochtes Inneres, und Öl, das nicht heiß genug ist, trocknet Ihren Donut aus und hinterlässt ein schlechtes Endprodukt. Investieren Sie in ein Süßigkeiten- oder Frittierthermometer oder leihen Sie sich eines von einem Freund für dieses Rezept!

Ich habe keinen 3 1/2-Zoll-Donut-Schneider - was kann ich stattdessen verwenden?

  • Extrapunkte für Kreativität hier! Sie können mit einem Pizzaschneider schneiden (obwohl die Form nicht so knusprig ist), eine Schüssel oder Tasse mit schmalem Rand und alles kleine und runde verwenden, um das Loch für den Donut auszuschneiden.

Kann ich der Glasur andere Toppings hinzufügen?

  • Bestimmt. Wir glauben, dass diese Donuts so wie sie sind am besten sind, mit der einfachen Zucker- und Vanilleglasur, aber wir haben gesehen, dass viele Leser sie mit verschiedenen aromatisierten Glasuren, Zuckerguss und Belägen mit Erfolg zubereitet haben.

Pin It

Windmill Village Bakery Glasierter Donut-Nachahmer-Rezept

In der kleinen, blinkenden Stadt Ravalli, Montana, befindet sich eine Bäckerei, die als Windmill Village Bakery bekannt ist und sich direkt an der Seite des Highway 93 befindet. Im Besitz von Nancy und David Martin, befindet sich diese Bäckerei in lokalem Besitz Bäckerei stellt eine Vielzahl von köstlichen Leckereien her, von klebrigen Brötchen über Brownies bis hin zu Kuchen. Aber das, wofür Sie die Windmill Village Bakery wirklich besuchen, sind ihre erstaunlichen, hausgemachten glasierten Donuts.

Pin It

Diese Donuts sind keine gewöhnlichen glasierten Donuts. Anstatt sie alle morgens zuzubereiten, machen die Besitzer diese Donuts den ganzen Tag über während der Ladenöffnungszeiten, um sicherzustellen, dass ihre Kunden einen frischen, köstlichen Donut erhalten. Die Textur ist einfach göttlich: kissenartig und weich, aber dank der Kartoffeln im Teig dicht und beruhigend, was diesen glasierten Donut technisch zu einer Spudnut macht.

Pin It

Die Glasur ist natürlich hausgemacht, und wenn Sie die Gelegenheit haben, zu sehen, wie die Donuts in der Bäckerei zubereitet werden, werden Sie sehen, wie Nancy selbst riesige Donuts in eine große Schüssel ihrer perfekten Glasur taucht, nur um sie abseihen und sitzen zu lassen ein paar Augenblicke vor dem Servieren an hungrige Kunden. Wenn Sie denken, dass Sie schon einmal einen fantastischen glasierten Donut gegessen haben, werden Sie noch einmal darüber nachdenken, nachdem Sie sich in diese lebensverändernden, legendären glasierten Donuts versenkt haben.

Pin It

Nach dem Testen und erneuten Testen ist dieses Nachahmerrezept dem echten Geschäft am nächsten. Die Kartoffeln und das heiße Kartoffelwasser sind die Hauptzutaten, und rostrote Kartoffeln werden bevorzugt. Dieses glasierte Donut-Rezept kann in fünf einfache Schritte unterteilt werden:

  1. Kartoffeln kochen: Kartoffeln schälen und kochen, 1/2 Tasse Kochflüssigkeit aufheben (Sie benötigen eine Temperatur von 110-115 Grad F) und die Kartoffeln zerdrücken. Die Hefe in der reservierten Kartoffelflüssigkeit auflösen und beiseite stellen.
  2. Mach den Teig: Kombinieren Sie Ihre Zutaten in einem Standmixer, einschließlich Ihrer aufgelösten Hefe/Wasser, Kartoffelpüree, Milch, Öl, Zucker, Eier, Salz und Mehl.
  3. Den Teig gehen lassen: Zuerst eine Stunde lang oder bis sich der Teig verdoppelt hat, dann durchschlagen und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Schneiden und braten: Schneiden Sie die Donuts und braten Sie sie in heißem Gemüse- oder Rapsöl, drei oder vier gleichzeitig.
  5. Glasieren und essen: glasieren Sie jeden Donut von Hand, lassen Sie ihn auf einem Kühlregal auf einem Backblech abseihen und genießen Sie es heiß!

Pin It

Nach Dutzenden von Direktnachrichten in sozialen Medien und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in unseren Instagram Stories (siehe das Highlight “DONUTS”) sind dies die am häufigsten gestellten Fragen, die wir in den letzten Wochen seit der Veröffentlichung dieser Nachricht gesehen haben Rezept:

Mein Teig scheint sehr weich zu sein. Soll ich mehr Mehl hinzufügen?

  • Dieser Teig sollte sehr weich sein. Es sollte fest genug sein, dass Sie es noch handhaben können, einschließlich Rollen, Formen und Schneiden, aber es ist immer noch sehr weich und erfordert möglicherweise ein leichtes Bemehlen, damit es nicht an Ihrer Arbeitsfläche oder Ihrem Nudelholz kleben bleibt. Sie können Ihren Donut-Ausstecher auch bemehlen, bevor Sie jeden Donut schneiden.

Wie viele Donuts ergibt dieses Rezept?

  • Dieser Donut macht 10-12 sehr große Donuts, ähnlich den Donuts, die in der Windmill Village Bakery serviert werden (siehe die ersten beiden Bilder in diesem Beitrag für tatsächliche Donuts aus der Bäckerei), oder für Donuts in traditionellerer Größe ergibt das Rezept 20-24 Donuts.

Kann ich den Teig am Vorabend zubereiten und am nächsten Morgen gehen lassen?

  • Wir haben dies nicht persönlich getestet, aber unser Feedback von Lesern, die experimentiert haben, hat gezeigt, dass es funktioniert. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Teig Zeit hat, sich zu verdoppeln, und dass Sie ihn nach dem Ausschlagen weitere 20 Minuten gehen lassen.

Ist die Öltemperatur wirklich so wichtig? Ich habe kein Thermometer.

  • Die Öltemperatur ist bei diesem Rezept extrem wichtig. Zu heißes Öl kocht die Außenseite Ihres Donuts zu schnell und hinterlässt ein rohes, ungekochtes Inneres, und Öl, das nicht heiß genug ist, trocknet Ihren Donut aus und hinterlässt ein schlechtes Endprodukt. Investieren Sie in ein Süßigkeiten- oder Frittierthermometer oder leihen Sie sich eines von einem Freund für dieses Rezept!

Ich habe keinen 3 1/2-Zoll-Donut-Schneider - was kann ich stattdessen verwenden?

  • Extrapunkte für Kreativität hier! Sie können mit einem Pizzaschneider schneiden (obwohl die Form nicht so knusprig ist), eine Schüssel oder Tasse mit einem schmalen Rand und alles kleine und runde verwenden, um das Loch für den Donut auszuschneiden.

Kann ich der Glasur andere Toppings hinzufügen?

  • Bestimmt. Wir glauben, dass diese Donuts so wie sie sind am besten sind, mit der einfachen Zucker- und Vanilleglasur, aber wir haben gesehen, wie viele Leser sie mit verschiedenen aromatisierten Glasuren, Zuckerguss und Belägen mit Erfolg zubereitet haben.

Pin It

Windmill Village Bakery Glasierter Donut-Nachahmer-Rezept

In der kleinen, blinkenden Stadt Ravalli, Montana, befindet sich eine Bäckerei, die als Windmill Village Bakery bekannt ist und sich direkt an der Seite des Highway 93 befindet. Im Besitz von Nancy und David Martin, befindet sich diese Bäckerei in lokalem Besitz Bäckerei stellt eine Vielzahl von köstlichen Leckereien her, von klebrigen Brötchen über Brownies bis hin zu Kuchen. Aber das, wofür Sie die Windmill Village Bakery wirklich besuchen, sind ihre erstaunlichen, hausgemachten glasierten Donuts.

Pin It

Diese Donuts sind keine gewöhnlichen glasierten Donuts. Anstatt sie alle morgens zuzubereiten, machen die Besitzer diese Donuts den ganzen Tag über während der Ladenöffnungszeiten, um sicherzustellen, dass ihre Kunden einen frischen, köstlichen Donut erhalten. Die Textur ist einfach göttlich: kissenartig und weich, aber dank der Kartoffeln im Teig dicht und beruhigend, was diesen glasierten Donut technisch zu einer Spudnut macht.

Pin It

The glaze is, of course, homemade, and if you get the chance to see the donuts being prepared in the bakery, you’ll see Nancy herself dunking giant donuts into a large bowl of her perfect glaze, only to let them strain and sit a few moments before serving to hungry customers. If you think you’ve had an amazing glazed donut before, you’ll think again after you sink your teeth into these life-changing, legendary glazed donuts.

Pin It

After testing and re-testing, this copycat recipe is the closest thing to the real deal. The potatoes and hot potato water are key ingredients, and russet potatoes are preferred. This glazed donut recipe can be broken down into five easy steps:

  1. Boil the potatoes: peel and boil the potatoes, reserve 1/2 cup of cooking liquid (you’ll need it to be 110-115 degrees F), and mash the potatoes. Dissolve the yeast in that reserved potato liquid and set aside.
  2. Make the dough: combine your ingredients in a stand mixer, including your dissolved yeast/water, mashed potatoes, milk, oil, sugar, eggs, salt, and flour.
  3. Let the dough rise: first for one hour or until your dough doubles in size, then punch down and allow to rise for another 20 minutes.
  4. Cut and fry: cut the donuts and fry in hot vegetable or canola oil, three or four at a time.
  5. Glaze and eat: glaze each donut by hand, let strain on a cooling rack situated on top of a cookie sheet, and enjoy hot!

Pin It

After dozens of direct messages on social media and providing step-by-step instructions on our Instagram Stories (see the “DONUTS” highlight), these are the most frequently asked questions we’ve seen over the past few weeks since sharing this recipe:

My dough seems very soft. Should I add more flour?

  • This dough should be very soft. It should be firm enough that you can still handle it, including rolling, forming, and cutting but it will still be very soft and may require a light dusting of flour to avoid sticking to your work surface or rolling pin. You may also want to flour your donut cutter before cutting each donut.

How many donuts does this recipe make?

  • This donut makes 10-12 very large donuts, similar to the donuts served at the Windmill Village Bakery (see the first two pictures in this post for actual donuts from the bakery), or for more traditional sized donuts the recipe will make 20-24 donuts.

Can I make the dough the night before and let it rise the next morning?

  • We haven’t tested this personally, but our feedback from readers who have experimented have said that it works. Just make sure that your dough has time to double in size, and that after punching it down you allow it to rise for another 20 minutes.

Does the oil temperature really matter that much? I don’t have a thermometer.

  • The oil temperature is extremely important in this recipe. Oil that’s too hot will cook the outside of your doughnut too quickly and leave you with a raw, uncooked inside, and oil that isn’t hot enough will dry out your donut and leave you with a poor end product. Invest in a candy or deep-fry thermometer or borrow one from a friend for this recipe!

I don’t have a 3 1/2 inch donut cutter- what can I use instead?

  • Extra points for creativity here! You can cut with a pizza cutter (although the shape won’t be as crisp), use a bowl or cup with a narrow edge, and anything small and round to cut out the hole for the donut.

Can I add other toppings to the glaze?

  • Definitely. We believe that these donuts are best as they are, with the simple sugar and vanilla glaze, but we have seen many readers make them with different flavored glazes, frostings, and toppings with success.

Pin It

Windmill Village Bakery Glazed Donut Copycat Recipe

In the tiny blink-and-you’ll-miss-it town of Ravalli, Montana, there’s a bakery known as the Windmill Village Bakery nestled right off the side of Highway 93. Owned by Nancy and David Martin, this locally owned bakery makes a variety of delicious treats from sticky buns to brownies to pie. But the thing you’re really visiting the Windmill Village Bakery for is their amazing, homemade glazed donuts.

Pin It

These donuts aren’t your ordinary glazed donuts. Rather than making them all in the morning, the owners make these donuts throughout the day during storefront hours, ensuring their customers get a fresh, mouth-watering donut. The texture is simply divine: pillowy and soft, but dense and comforting thanks to the potatoes in the dough, technically making this glazed donut a spudnut.

Pin It

The glaze is, of course, homemade, and if you get the chance to see the donuts being prepared in the bakery, you’ll see Nancy herself dunking giant donuts into a large bowl of her perfect glaze, only to let them strain and sit a few moments before serving to hungry customers. If you think you’ve had an amazing glazed donut before, you’ll think again after you sink your teeth into these life-changing, legendary glazed donuts.

Pin It

After testing and re-testing, this copycat recipe is the closest thing to the real deal. The potatoes and hot potato water are key ingredients, and russet potatoes are preferred. This glazed donut recipe can be broken down into five easy steps:

  1. Boil the potatoes: peel and boil the potatoes, reserve 1/2 cup of cooking liquid (you’ll need it to be 110-115 degrees F), and mash the potatoes. Dissolve the yeast in that reserved potato liquid and set aside.
  2. Make the dough: combine your ingredients in a stand mixer, including your dissolved yeast/water, mashed potatoes, milk, oil, sugar, eggs, salt, and flour.
  3. Let the dough rise: first for one hour or until your dough doubles in size, then punch down and allow to rise for another 20 minutes.
  4. Cut and fry: cut the donuts and fry in hot vegetable or canola oil, three or four at a time.
  5. Glaze and eat: glaze each donut by hand, let strain on a cooling rack situated on top of a cookie sheet, and enjoy hot!

Pin It

After dozens of direct messages on social media and providing step-by-step instructions on our Instagram Stories (see the “DONUTS” highlight), these are the most frequently asked questions we’ve seen over the past few weeks since sharing this recipe:

My dough seems very soft. Should I add more flour?

  • This dough should be very soft. It should be firm enough that you can still handle it, including rolling, forming, and cutting but it will still be very soft and may require a light dusting of flour to avoid sticking to your work surface or rolling pin. You may also want to flour your donut cutter before cutting each donut.

How many donuts does this recipe make?

  • This donut makes 10-12 very large donuts, similar to the donuts served at the Windmill Village Bakery (see the first two pictures in this post for actual donuts from the bakery), or for more traditional sized donuts the recipe will make 20-24 donuts.

Can I make the dough the night before and let it rise the next morning?

  • We haven’t tested this personally, but our feedback from readers who have experimented have said that it works. Just make sure that your dough has time to double in size, and that after punching it down you allow it to rise for another 20 minutes.

Does the oil temperature really matter that much? I don’t have a thermometer.

  • The oil temperature is extremely important in this recipe. Oil that’s too hot will cook the outside of your doughnut too quickly and leave you with a raw, uncooked inside, and oil that isn’t hot enough will dry out your donut and leave you with a poor end product. Invest in a candy or deep-fry thermometer or borrow one from a friend for this recipe!

I don’t have a 3 1/2 inch donut cutter- what can I use instead?

  • Extra points for creativity here! You can cut with a pizza cutter (although the shape won’t be as crisp), use a bowl or cup with a narrow edge, and anything small and round to cut out the hole for the donut.

Can I add other toppings to the glaze?

  • Definitely. We believe that these donuts are best as they are, with the simple sugar and vanilla glaze, but we have seen many readers make them with different flavored glazes, frostings, and toppings with success.

Pin It

Windmill Village Bakery Glazed Donut Copycat Recipe

In the tiny blink-and-you’ll-miss-it town of Ravalli, Montana, there’s a bakery known as the Windmill Village Bakery nestled right off the side of Highway 93. Owned by Nancy and David Martin, this locally owned bakery makes a variety of delicious treats from sticky buns to brownies to pie. But the thing you’re really visiting the Windmill Village Bakery for is their amazing, homemade glazed donuts.

Pin It

These donuts aren’t your ordinary glazed donuts. Rather than making them all in the morning, the owners make these donuts throughout the day during storefront hours, ensuring their customers get a fresh, mouth-watering donut. The texture is simply divine: pillowy and soft, but dense and comforting thanks to the potatoes in the dough, technically making this glazed donut a spudnut.

Pin It

The glaze is, of course, homemade, and if you get the chance to see the donuts being prepared in the bakery, you’ll see Nancy herself dunking giant donuts into a large bowl of her perfect glaze, only to let them strain and sit a few moments before serving to hungry customers. If you think you’ve had an amazing glazed donut before, you’ll think again after you sink your teeth into these life-changing, legendary glazed donuts.

Pin It

After testing and re-testing, this copycat recipe is the closest thing to the real deal. The potatoes and hot potato water are key ingredients, and russet potatoes are preferred. This glazed donut recipe can be broken down into five easy steps:

  1. Boil the potatoes: peel and boil the potatoes, reserve 1/2 cup of cooking liquid (you’ll need it to be 110-115 degrees F), and mash the potatoes. Dissolve the yeast in that reserved potato liquid and set aside.
  2. Make the dough: combine your ingredients in a stand mixer, including your dissolved yeast/water, mashed potatoes, milk, oil, sugar, eggs, salt, and flour.
  3. Let the dough rise: first for one hour or until your dough doubles in size, then punch down and allow to rise for another 20 minutes.
  4. Cut and fry: cut the donuts and fry in hot vegetable or canola oil, three or four at a time.
  5. Glaze and eat: glaze each donut by hand, let strain on a cooling rack situated on top of a cookie sheet, and enjoy hot!

Pin It

After dozens of direct messages on social media and providing step-by-step instructions on our Instagram Stories (see the “DONUTS” highlight), these are the most frequently asked questions we’ve seen over the past few weeks since sharing this recipe:

My dough seems very soft. Should I add more flour?

  • This dough should be very soft. It should be firm enough that you can still handle it, including rolling, forming, and cutting but it will still be very soft and may require a light dusting of flour to avoid sticking to your work surface or rolling pin. You may also want to flour your donut cutter before cutting each donut.

How many donuts does this recipe make?

  • This donut makes 10-12 very large donuts, similar to the donuts served at the Windmill Village Bakery (see the first two pictures in this post for actual donuts from the bakery), or for more traditional sized donuts the recipe will make 20-24 donuts.

Can I make the dough the night before and let it rise the next morning?

  • We haven’t tested this personally, but our feedback from readers who have experimented have said that it works. Just make sure that your dough has time to double in size, and that after punching it down you allow it to rise for another 20 minutes.

Does the oil temperature really matter that much? I don’t have a thermometer.

  • The oil temperature is extremely important in this recipe. Oil that’s too hot will cook the outside of your doughnut too quickly and leave you with a raw, uncooked inside, and oil that isn’t hot enough will dry out your donut and leave you with a poor end product. Invest in a candy or deep-fry thermometer or borrow one from a friend for this recipe!

I don’t have a 3 1/2 inch donut cutter- what can I use instead?

  • Extra points for creativity here! You can cut with a pizza cutter (although the shape won’t be as crisp), use a bowl or cup with a narrow edge, and anything small and round to cut out the hole for the donut.

Can I add other toppings to the glaze?

  • Definitely. We believe that these donuts are best as they are, with the simple sugar and vanilla glaze, but we have seen many readers make them with different flavored glazes, frostings, and toppings with success.

Pin It

Windmill Village Bakery Glazed Donut Copycat Recipe

In the tiny blink-and-you’ll-miss-it town of Ravalli, Montana, there’s a bakery known as the Windmill Village Bakery nestled right off the side of Highway 93. Owned by Nancy and David Martin, this locally owned bakery makes a variety of delicious treats from sticky buns to brownies to pie. But the thing you’re really visiting the Windmill Village Bakery for is their amazing, homemade glazed donuts.

Pin It

These donuts aren’t your ordinary glazed donuts. Rather than making them all in the morning, the owners make these donuts throughout the day during storefront hours, ensuring their customers get a fresh, mouth-watering donut. The texture is simply divine: pillowy and soft, but dense and comforting thanks to the potatoes in the dough, technically making this glazed donut a spudnut.

Pin It

The glaze is, of course, homemade, and if you get the chance to see the donuts being prepared in the bakery, you’ll see Nancy herself dunking giant donuts into a large bowl of her perfect glaze, only to let them strain and sit a few moments before serving to hungry customers. If you think you’ve had an amazing glazed donut before, you’ll think again after you sink your teeth into these life-changing, legendary glazed donuts.

Pin It

After testing and re-testing, this copycat recipe is the closest thing to the real deal. The potatoes and hot potato water are key ingredients, and russet potatoes are preferred. This glazed donut recipe can be broken down into five easy steps:

  1. Boil the potatoes: peel and boil the potatoes, reserve 1/2 cup of cooking liquid (you’ll need it to be 110-115 degrees F), and mash the potatoes. Dissolve the yeast in that reserved potato liquid and set aside.
  2. Make the dough: combine your ingredients in a stand mixer, including your dissolved yeast/water, mashed potatoes, milk, oil, sugar, eggs, salt, and flour.
  3. Let the dough rise: first for one hour or until your dough doubles in size, then punch down and allow to rise for another 20 minutes.
  4. Cut and fry: cut the donuts and fry in hot vegetable or canola oil, three or four at a time.
  5. Glaze and eat: glaze each donut by hand, let strain on a cooling rack situated on top of a cookie sheet, and enjoy hot!

Pin It

After dozens of direct messages on social media and providing step-by-step instructions on our Instagram Stories (see the “DONUTS” highlight), these are the most frequently asked questions we’ve seen over the past few weeks since sharing this recipe:

My dough seems very soft. Should I add more flour?

  • This dough should be very soft. It should be firm enough that you can still handle it, including rolling, forming, and cutting but it will still be very soft and may require a light dusting of flour to avoid sticking to your work surface or rolling pin. You may also want to flour your donut cutter before cutting each donut.

How many donuts does this recipe make?

  • This donut makes 10-12 very large donuts, similar to the donuts served at the Windmill Village Bakery (see the first two pictures in this post for actual donuts from the bakery), or for more traditional sized donuts the recipe will make 20-24 donuts.

Can I make the dough the night before and let it rise the next morning?

  • We haven’t tested this personally, but our feedback from readers who have experimented have said that it works. Just make sure that your dough has time to double in size, and that after punching it down you allow it to rise for another 20 minutes.

Does the oil temperature really matter that much? I don’t have a thermometer.

  • The oil temperature is extremely important in this recipe. Oil that’s too hot will cook the outside of your doughnut too quickly and leave you with a raw, uncooked inside, and oil that isn’t hot enough will dry out your donut and leave you with a poor end product. Invest in a candy or deep-fry thermometer or borrow one from a friend for this recipe!

I don’t have a 3 1/2 inch donut cutter- what can I use instead?

  • Extra points for creativity here! You can cut with a pizza cutter (although the shape won’t be as crisp), use a bowl or cup with a narrow edge, and anything small and round to cut out the hole for the donut.

Can I add other toppings to the glaze?

  • Definitely. We believe that these donuts are best as they are, with the simple sugar and vanilla glaze, but we have seen many readers make them with different flavored glazes, frostings, and toppings with success.

Pin It


Schau das Video: Reviewing Christmas Gift Ideas for Foodies (Februar 2023).