Neue Rezepte

Kombe - Kuchen mit Telemea und Frühlingszwiebeln

Kombe - Kuchen mit Telemea und Frühlingszwiebeln


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

In eine Schüssel warme Milch und Wasser, zerdrückte Hefe geben und mit einem Löffel verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

20 Minuten ruhen lassen.

Nach 20 Minuten Mehl, Salz und kneten, bis ein Teig entsteht, der nicht an den Händen klebt.

Gegebenenfalls noch etwas Mehl hinzufügen.

Wir legen das Telemeau mit großen Maschen auf die Reibe und schneiden die Frühlingszwiebelschwänze (vorher gewaschen) in kleine Stücke.

Der erhaltene Teig wird überhaupt nicht gehen gelassen.

Es ist in 3 gleiche Teile geteilt.

Jedes Stück wird auf einem sehr gut bemehlten Tisch in einem möglichst dünnen Blatt ausgebreitet.

Butter/Margarine und Öl in eine Schüssel geben und in der Mikrowelle schmelzen.

Auf den gut bemehlten Tisch legen wir das erste Blatt und verteilen die Hälfte der Mischung aus Butter / Margarine und Öl darüber.

Wir legen das zweite Blatt auf und verteilen das geriebene Telemeau und die Frühlingszwiebelschwänze gleichmäßig.

Das dritte Blatt auflegen und den Rest der Butter / Margarine gleichmäßig mit Öl vermischt verteilen.

Es ist wie auf den Bildern verpackt.

Umdrehen und in die Pfanne geben, dann in Portionen schneiden und 1 Stunde gehen lassen.

Nach dem Fermentieren mit einem geschlagenen Ei einfetten.

In den vorgeheizten Backofen bei starker Hitze geben, bis sie oben schön gebräunt sind, ca. 25-30 Minuten.

Guten Appetit!